Wärend mich das Album eher verschreckt hat, scheint das alles live ziemlich gut zu funktionieren. Nach Lianne La Havas und neben “Towers” haben die Jungs um Justin Vernon noch “Perth” und “Calgary” bei Later with Jools Holland gespielt.

(via onethirtybpm)