Es is ja wie es is. Da haste deine Kreative-Krise überwunden, liest das erste mal seit Monaten mal wieder begeistert ein Buch, spielst 3 Stunden am Stück Gitarre und hast bock, so richtig bock mal wieder zu bloggen und dann wachst du morgens auf und dein Mac reagiert nicht mehr auf irgendwelche Eingaben.
Kluger Fuchs, der ich bin, hab das System natürlich Passwortgeschützt und kam nur zum Startbildschirm. Trackpad funktioniert noch, ab der Mitte auch die rechte Seite der Tastatur. Nützt mir eben nich besonders viel.

Diese Zeilen schreibe ich nun mit der wabbeligen, externen Tastatur meines Mitbewohners. Spaß macht das nich, aber zumindest bin ich nich ganz rechnerlos.

Deshalb (HAHAAA) wird’s in nächster Zeit contentmäßig wieder mal etwas mau aussehen. Spontane Blogeinträge sind gerade eher nich möglich, weil ich nich immer auf die Tastatur zurückgreifen kann.

Da die nächsten Tage aber sowieso besinnlich werden und ihr nich wieder den ganzen Tag vorm Interwebs hängen und Musik-Blogs lesen sollt, ist das vielleicht auch gar nich so schlimm.

In diesem Sinne, vereinzelt wird’s in den nächsten Tagen sicher den ein oder anderen Artikel geben, trotzdem wünsch ich euch an dieser Stelle schon mal frohe Weihnachten!