Und plötzlich so: Xbox-Cowboys suchen ihren Son of a Preacherman und diese flickering lights of London schießen in alle Richtungen und werden zu guns of Brixton, auch an Nicht-Neujahr und auch wenn es eben nur darum geht, den kleinsten gemeinsamen Nenner eines musikalischen Zerstörers zu benennen, der den Atlantik hinunter schleicht und auf unbewohnte Inseln schießt. Heute weiß man: Zerstören von Trägheit beginnt beim Poster von der Wand reißen.
Ja, es gibt Menschen, die schießen sich mit einer Nagelpistole in den Hinterkopf und merken das noch nicht mal, dann gibt es Menschen, die lassen gewaltige LKW-Reifen einen endlosen Hügel runterrollen und fühlen nichts dabei und dann gibt es auch Leute, die ein Gesicht auflegen, welches gar nicht ihres ist aber zu der Zerstörung und den flickering lights und dem mathematischen Tanz der Geheimgesellschaften passt. Und dann steht Dirk von Lowtzow kurz im Türrahmen und sagt mal wieder nur das gleiche: Dekonstruktion von Dekonstruktion schmeckt tocotronisch. Und wir lassen ihm das schon seit Jahren durchgehen, und was soll er auch anderes machen als alte Elfe der batteriebetriebenen Zauberer.
Eine schwedische Band müsste man sein und sich zur richtigen Zeit auflösen und zum richtigen Zeitpunk wieder zusammensetzen aber dazwischen eben immer neue Debütalben schreiben und als wiederholtes One-Hit-Wonder nicht weiter auffallen und aber vor allem deswegen auf Partys nichts drunter tragen dürfen. Gone with the database meinen die einen und halten den Daumen hoch, so wie gones ‘n roses oder gones oder gar nicht oder wie jedes andere beliebige Wortspiel das in verworrenen Kontexten phlegmatisch an der Katzenklappe zur Beachtung kratzt. Und während der Zerstörer es bis auf den Pazifik geschafft hat und seine Wunde leckt, da hört man das Echo von Londons Feuerschüssen, das zurück nach hause winkt und sich wundert, wie das wankende Kind es so weit geschafft hat. Es hat, und auf seinem Spiegel stand mit goldenem Edding geschrieben: “Geh raus, wenn sie nach dir suchen.” Very british. Ab dem 2.03. aber erst.