Das Musikjahr 2012 hat bisher angefangen, wie kein Anderes zuvor. Vielleicht ist es mir aber auch früher nie aufgefallen und ist dem Blog geschuldet? Egal. Das Neue Damien Jurado Album ist der Hammer, genau so wie “Blues Funeral” von Mark Lanegan.

Aber bisher topt nichts das wunderbare “Tramp” der wunderbaren Sharon Van Etten. Eine Abrechnung mit ihrem Ex, ein Liebeskummer-Album aber auch ein Hoffnungsschimmer versteckt sich zum Beispiel in “We are fine”.

Ein Album, dass ich laut last.fm innerhalb von einer Woche über 100 mal gehört hab und das mir selbst jetzt noch nich langweilig wird.

So viel Euphorie macht neugierig? Bei NPR gibts das Album im komplett-Stream.

Viel Spaß!

Sharon Van Etten – Tramp