Dann kannste sagen was du willst. Wenn du Justin Vernon, hier unterstützt von seinem Bandkollegen Sean Carey, und zwei Klaviere in einen Raum schmeißt, kommt immer irgendwas extrem beeindruckendes dabei heraus.

Bon Iver, quasi reduziert aufs wesentliche bei einer 4AD/Jagjaguwar Session im Oktober letzten Jahres. Wieder mit dabei, das Bonnie Raitt Cover “If i can’t make you love me”, dass mir regelmäßig ne Gänsehaut bereitet!

01 Hinnom, TX
02 Wash.
03 I Can’t Make You Love Me
04 Babys
05 Beth/Rest

(via Pitchfork)