Dass der Leadsänger Ronnie Van Zant zusammen mit anderen Mitgliedern der Südstaaten-Band Lynyrd Skynyrd in der Nacht vom 20. auf den 21. Oktober 1977 mit ihrer Charter-Convair 240 nahe McComb, Mississippi, in einen verdammten Sumpf stürzen und teils tot, teils schwer verletzt geborgern werden, hätte nun niemand vorhersagen können. Das Rock Business galt ja auch immer schon als “gefährlich”. Dass die zum gleichen Zeitpunkt ausgelieferte neue Lynyrd Skynyrd LP “Street Survivor” heißt und die Gruppe mit finstren Gesichtern in lohenden Flammen zeigt, sollte daher besser auch nur als absonderlicher Zufall betrachtet werden. Oder wusste der Cover Designer etwas, das die Band nicht wusste?!