Durch den Marc gerade wieder dran erinnert worden. Da wollte ich doch auch noch was zu bloggen…

Ich mag Überraschungspost von Labels und Promofirmen und wenn mir Nicorola und die Rote Raupe eine Postkarte schicken, mit der sie auf eine tolle Band aufmerksam machen, dann freu ich mich noch mehr.

Binoculers ist Nadja Rüdebusch aus Hamburg, deren Musik einen stellenweise an eine Mischung aus Nick Drake, Fenster, Mazzy Star, Bowerbirds oder Sparklehorse erinnert.

Aus dem Pressetext:

Wenn Nadja Rüdebusch unter dem Namen Binoculers eines ihrer zahlreichen Konzerte spielt, werden manche von der Leichtigkeit beeindruckt sein, mit der sich Töne und perkussive Sounds als live erstellte Loops zu Songs verdichten. Mithilfe von unter anderem Gitarre, Gesang, Keyboards und Glockenspiel entstehen so Lieder, die andere aufgrund ihrer Klangfarben schätzen.

Das klingt schon mal sehr vielversprechend und wer die gute in nächster Zeit auf Tour erleben möchte, kann das hier tun:

31/10/12 Freiheit & Roosen – Hamburg*
01/11/12 Brause – Düsseldorf*
02/11/12 Karoshi – Kassel*
03/11/12 Raststätte – Aachen*
04/11/12 Café Fabiunke – Bonn*
05/11/12 Grandhotel – Augsburg*
06/11/12 Oetinger Villa – Darmstadt*
07/11/12 NUN – Karlsruhe*
08/11/12 Galerie No Smoking – Strasbourg (F)*
09/11/12 Blau – Mannheim*
10/11/12 Buchcafé – Bad Hersfeld*
11/11/12 Die Gesellschaft – Hamburg*
15/11/12 Gelegenheiten – Berlin°
16/11/12 England, England – Dresden°
17/11/12 Dr. Seltsam – Leipzig°
18/11/12 Prinz Willy – Kiel°
19/11/12 Bismarck 106 – Bremen°
20/11/12 SissiKingKong – Dortmund°
21/11/12 Weltempfänger – Köln°
22/11/12 Pools – Göttingen°
24/11/12 Haus auf der Mauer – Jena°
*Mit Band
°Als Duo

Die Platte “There Is Not Enough Space In The Dark” erscheint am 02.11. auf dem neuen Hamburger Label Insularmusic.