Die erste Auskopplung hab ich verpennt, was nich schlimm ist, weil mir die zweite auf Anhieb viel besser gefällt. Ich wag mich da bestimmt n bisschen weit aus dem Fenster, aber mich erinnert das n bisschen an Tool. “Tempest” aus dem am 13.11. erscheinenden “Koi No Yokan”

(via Consequenceofsound)