Wenn ich, so wie jetzt, des nächtens wach herum liege, weil mein Körper noch im Nachtdienst steckt, dann nehme ich mir die Zeit, liegen gebliebene Promos und diversen anderen Blog- Kram zu durchforsten. Meistens ist da nichts dabei, ab und zu entdecke ich dabei aber die ein- oder andere Perle.
So zum Beispiel “Jodis”, die experimental- Ambient- Band von Isis Sänger Aaron Turner. Düstere Riffs, spartanisch eingesetztes Drumming und ein Aaron Turner, der in den letzten Jahren scheinbar gehörig an seiner Singstimme gefeilt hat. Würde ich jetzt durch die dunklen Straßen Hamburgs laufen, wäre das hier der Soundtrack.