Gestern hatte das Video zu Junip’s “Line Of Fire” bei Zeit Online Premiere, nun gibt’s das Ding für alle. Ich weiß nicht so genau warum (denn so überraschend oder gar überragend ist er gar nicht), aber der Song verursacht bei mir spätestens bei Minute 1:40 eine extreme Gänsehaut und das Video (übrigens vom gleichen Regisseur wie José González’ “Down The Line” und “Killing For Love”) verstärkt mit seinen melancholischen, cinematic Gif -artigen Bildern dieses Gefühl noch. Obwohl für Junip- Verhältnisse gewohnte Kost, ist “Line Of Fire” für mich persönlich der beste Song des noch jungen Jahres.

(via Nico)