Vorhin hab ich mich noch mit einer Freundin über den Wandel des Radios unterhalten, über dessen Identitätsbeklemmungen, Entgrenzungserscheinungen und die neuerliche Pervertierung von Fiktion und Realität (oder worüber unterhaltet ihr euch Freitag nachmittags bei nem Kaffee?!). Also jedenfalls passt dieser Song grad ganz gut. Nur über die Liebe hab ich mit ihr eigentlich nicht gesprochen …

Ende des Monats kommt meine Rezension zu Grande Roses Album “Disease”, so lang lass ich das Video zur Single hier mal dezent liegen.