artworks-000045800227-u60n2c-t500x500

Schön, wenn man an so manch verträumtem Nachmittag, wenn die Musikwelt nichts besonderes bereit hält, endlich mal wieder Zeit hat, sich durch die vielen Promo- Mails zu wühlen. Noch viel schöner, wenn dann gleich in der ersten Mail so was hier dabei ist.

Das Album gründet sich mehr auf traditionelle englische und schottische Folkmelodien als alles, was WOLF PEOPLE zuvor gemacht haben, verabschiedet sich jedoch bei weitem noch nicht von der Fuzz-Rock Nische, in der sich die Band ihr Zuhause eingerichtet hat.

Die Einflüsse sind weitreichend: britische Rockbands wie GROUNDHOGS, DARK, MIGHTY BABY und PETER GREEN’S FLEETWOOD MAC zeigen sich in den schwurbelnden, verzerrten Gitarren von ,Fain” zusammen mit dem Sechziger Jahre Revival Folk von FAIRPORT CONVENTION, NIC JONES und TREES.

Ich hab zwar keine Ahnung, wie die Wolf People vorher klangen und an sich klingt das extrem weit aus dem Fenster gelehnt, aber es ist so! Sehr schöne Abwechslung im sich stetig mehr angleichenden Psych-Rock Dschungel.

[vimeo id=”62211674″ align=”center”]

Album Snippet gibt’s gleich hinterher