Waxahatchee. Nie gehört. Klingt halt nach armem Indianerstamm und History Channel. Gewiss ist aber, dass es irgendwo in Alabama den Waxahatchee Creek gibt, dort nämlich, wohin sich Katie Crutchfield (= Waxahatchee) für ihr zweites Album hin verzog und zurück kam mit einem fluffig-punkigen Sommerrock Album. Find ich gut. Single “Coast To Coast” jedenfalls klingt jetzt schon pfiffiger als Bleached Album “Ride Your Heart” das neulich tat. (Pitchfork findet das seit März übrigens auch schon)

Zweites Album “Cerulean Salt” erscheint nu am 1.07 in Europa. Dazu hier das neue Video zur Single.
Und Deutschland Termine gibts auch!

Als Support von Tegan & Sara:
17.06.2013 Offenbach, Capitol
18.06.2013 Berlin, Astra
20.06.2013 Köln, E-Werk

Headline-Shows:
19.06.2013 Berlin, Monarch
21.06.2013 Hamburg, Aalhaus